Wir empfehlen Dir daher für ausführliche Beiträge die Funktion.

Insbesondere die Komplexität unter der Haube lässt das Spielkind-Herz höher schlagen. Ja, Class-D-Endstufen kosten nahezu nichts mehr und verfügen über riesige Leistungsmengen, aber was im Basssektor u. U. noch einigermaßen Sinn ergibt (wobei, wer zur Hölle braucht einen 1000 Watt Bassverstärker? Plug-In und App. Im Gegensatz zum großen Bruder, dem Bias Head (oder auch dem Bias Rack) verzichtet man bei den Mini Versionen auf die Hälfte der Leistung und kommt so bei den vorliegenden Geräten auf je 300W @ 4 Ohm.

wieder zurück nach Hause zu nehmen. Wo habe ich bloß meinen Miniklinken-Adapter für den Kopfhörer?

Save 45% OFF Any BIAS Plugin! Nach einer Neu-Skalierung der Darstellung geht es dann, aber das ist natürlich immer ein wenig nervig. Durch Drücken des Output-Poti können die vier Ausgänge "Speaker Out", "Line-Out", "FX Send" und "Headphone" angewählt werden.

Je nach Modeling-Amp hat der Mastervolume-Regler neben der Lautstärke auch massive klangliche Auswirkungen auf den Sound, während der Output-Regler lediglich „laut“ macht.

Hat man mal keine Idee für einen guten Sound, kriegt es selber einfach nicht hin, oder möchte sich nur ein wenig Inspiration holen, so steht einem die Bias-eigene Cloud zur Verfügung.

Das Tolle an Bias ist die Detailverliebtheit, mit der man hier vorgehen kann. Ich bin daher auch immer sehr skeptisch, was die Werksbezeichnungen der jeweiligen Presets angeht. Auch für die Einbindung externer Effekte ist gesorgt, sie werden an die üblichen Send- und Return-Klinken angeschlossen. Alle restlichen physikalischen Ausgänge finden wir auf der Rückseite.

Allerdings stehen die 7 Potis ohne jeden Schutz nach vorne ab und laufen Gefahr, ohne weiteres Softbag oder Rack bei unsachgemäßer Handhabung abgeknickt zu werden.

Der Positive Grid Bias Mini liefert bei 4 Ohm 300 Watt, was nicht nur eine unerträgliche Lautstärke im Gitarrenbereich ist, sie kann auch nur von wenigen 4×12 Cabinets mit mind. Ein wirklich hübsches Spielzeug, was aber am Grundsound zum Teil nur winzige Details ändert.

Auf den Preset-Regler folgen der Gain-Regler und ein Dreiband-EQ mit Reglern für Bässe, Mitten und Höhen zur Feinabstimmung des Sounds. Tatsache!

Wie beim letzten Test auch (in Ausgabe 04/2017), ist die Software leider etwas buggy. Hier werden einem auch immer kurze Hilfetexte angeboten, welche grob den zu erwartenden Sound umreißen.

Der Bias Mini Bass hat ab Werk bereits 16 Ampmodelle mitsamt Boxensimulation an Bord und kann theoretisch auch ohne Computer und Software wie ein klassischer Bassamp verwendet werden. Die Oberfläche wirkt etwas aufgeräumter und es gibt ein paar neue Röhren- und Trafotypen, in erster Linie wurde aber an der Cab-Simuation geschraubt. Die Presets können später auch mit eigenen Sounds belegt werden. Ihren ersten Hardware-Verstärker brachte die amerikanische Software-Schmiede Positive Grid, die sich mit hervorragenden Amp-, Boxen- und Effektsimulationen für Gitarristen und Bassisten einen Namen in der Szene gemacht hat, im Jahre 2016 auf den Markt.

Der große Noise-Gate-Test +++ INTERVIEWS: Michael Schenker, Geddy Lee, Jack White & The Raconteurs... +++ TEST: PRS SE Paul's Guitar, Warwick RockBass Corvette Taranis, Furch Vintage 1 OOM SR...u.v.m, Der große Kemper Amp Testbericht! Konnte man beim Bias Head noch viele Sound-Charakteristiken direkt am Gerät einstellen, schrumpft das Angebot hier auf das Allerwichtigste zusammen.

Das Programm startet mit einer Ansicht der Front des virtuellen Amps - je nach gewähltem Preamp und Tonestack hat man hier Zugriff auf die Regler des Amps.

Leider gibt dieser Prozess keine Rückmeldung darüber, wann er fertig ist und so breche ich ihn nach ca. Wie bereits erwähnt, liegen die großen Vorteile des Positive Grid Bias Mini in seiner Flexibilität. Und das Beste: Der brandneue Bias Mini steht auch als Bassversion in den Läden.

We check over 130 million products every day for the best prices. PLUS Natürlich fragt man sich nun, was man denn mit 16 Presets an der Bass-Version des Minis soll, wenn es doch nur vier Bass-Amps im Gerät gibt. BIAS …

Hier gibt es beispielsweise Amp-Matchings direkt von Positive Grid (Bogner, Orange, Fryette) oder auch anderen Usern. Ganz rechts am Gerät befindet sich noch ein Output-Regler, der sozusagen den „echten“ Master darstellt und mit dem man auch wählen kann, welcher Output (Speaker, Line-Out, FX-Send, Kopfhörer) geregelt werden soll.

Die Rückseite gestaltet sich ebenso spartanisch und bietet neben den Anschlüssen für Strom und einen Lautsprecher (bei der Gitarrenversion: Klinke. Als letztes Glied der Kette kommt dann natürlich das Cab.

Außerdem hat Positive Grid dem Mini Bass einen Switch zur Veränderung der Mittenfrequenz spendiert.

Er verschwindet ohne Probleme in der Fronttasche der Bass-Gigbag oder in einem Rucksack und verursacht damit kaum Transportaufwand.

Insgesamt 36 Verstärker quer durch die Musikgeschichte (Fender, Marshall, Mesa, Orange, Soldano, Diezel … ) plus die Expansion Packs für Blues und Bass (Blue Line, GK 800, British AD 20 und Super Bass) stehen einem zur Verfügung.

Vielleicht ja sogar wirklich.

Und noch einmal zur Sicherheit, dies heißt NICHT, dass der Positive Grid Bias Mini auf irgendeine Art und Weise schlecht klingen muss, aber im direkten Vergleich zum Original verliert der Amp immer.

Dies soll nicht bedeuten, dass der Positive Grid Bias Mini in irgendeiner Form schlecht klingen muss, es klingt nur nicht identisch, als wenn man einen entsprechenden Baustein in haptischer Form geändert hätte.

Hier lassen sich also – je nach EQ-Topologie – Hochmitten und Tiefmitten, oder Mitten und deren Frequenz regeln. Der Bias Mini Bass wirkt sehr solide und gehört mit den Abmessungen von 265 x 52 x 250 mm (B x H x T) und einem Gewicht von knapp 2,4 kg zweifellos zur Kategorie der Micro-Tops. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil. So kombiniert man sich schnell einen Blue Line zu einem SVT II mit ordentlich Drive um, oder benutzt ganz einfach Gitarren-Preamps mit Bass-Power-Amps oder worauf auch immer man Lust hat. Bassisten haben indes etwas das Nachsehen und können aus nur vier Simulationen (Bass Blue, Bass Superb Six, Bass Super und Bass Superb 8) wählen.

Kleine Amps werden natürlich auch gerne mit kleineren Boxen aus dem 1×12“ oder 2×12“ Lager betrieben, womit wir bei der Ausgangsleistung des Positive Grid Bias Mini sind.

Positive Grid geht hier einen interessanten Weg und verbindet umfangreiches Modeling mit der einfachen Bedienung eines klassischen Amps. Mit Klick auf die Bereiche EQ, Preamp, Tone-Stack, Power-Amp, Transformer und Cab erhält man Zugriff auf die jeweiligen Presets und Einstellmöglichkeiten.

So geht es dann noch eine Weile weiter.

Wenn Positive Grid noch etwas an der Software arbeitet, haben sie hier ein tolles Paket mit sinnvollen Features geschnürt. Zudem kann auch die Optik des Amps mit zahlreichen Optionen individualisiert werden. BIAS AMP 2 Mobile ; Final Touch; Spark EDU; JamUp Mobile; X Drummer; Discover.

Die Software steht mittlerweile auch als App für Tablets und Smartphones in der Version 2 zur Verfügung und bietet auf den mobilen Geräten genau die gleiche Funktionalität wie die Desktop-Version.

Positive Grid Bias Mini Guitar deals.

Blog; ARTISTS; News; ToneCloud; STORE.

PEDALS.

75 Watt Speaker oder mehr ohne Schaden abgegeben werden. Wer also glaubt, bei einem Produkt im dreistelligen Preis beim JTM mal eben den Trafo wechseln zu können, mit einem Ergebnis wie in der „echten“ Welt, läuft wirklich sehr blauäugig durchs Leben. Man könnte glauben, in Zeiten von Inear-Monitoring-Systemen und lautstärkenbeschränkten Clubgigs sei niemand mehr Willens, die 100 Watt Vollröhren-Boliden, die ihre Leistung lediglich nur noch auf großen Open-Air-Bühnen ausspielen können, zu schleppen, sofern man nicht über die nötigen Mittel verfügt, entsprechende Backliner zu bezahlen oder beim Veranstalter entsprechende Stage-Hands vertraglich zu verpflichten. Noch nicht registriert? Test: Harley Benton GS-Travel-E Spruce, Akustik-Reisegitarre. • Miniklinke als Kopfhörbuchse. Alle die lieber mehr direkt am Top einstellen wollen, können auch gerne zum großen Bruder, dem Bias Head oder Bias Rack greifen. So öffnet sie sich teilweise außerhalb des sichtbaren Bereichs meines Monitors und lässt sich auch nicht verschieben. Von daher, höchste Vorsicht bei der Verwendung von kleinen Boxentypen und immer auf die „Pappzerre“ achten! Allerdings leidet der Amp etwas unter dem Problem des latent „muffigen“ Grundsounds, den nahezu alle Modeling-Amps ihr Eigen nennen.